Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom September, 2018 angezeigt.

VeloRun 2018

Am 16. September machten sich 5 Läufer, aufgeteilt auf 2 Teams, ins beschauliche Helenental auf, um beim VeloRun 2018 die 10-km Strecke in Angriff zu nehmen. Der Vormittag war gekennzeichnet von idealen Bedingungen mit Temperaturen unter 20 Grad und angenehm kühler Luft. Um 09:15 erklang das Startsignal für das Event und die knapp 400 Teilnehmer für Halbmarathon und 10-km Lauf begannen die Jagd auf persönliche Bestzeiten. Die Strecke war von einem Höhenprofil gekennzeichnet, welches ca. 110 Höhenmeter aufweist. Es ging die ersten 5 km prozentuell bergauf bis zur Wendestation und ab dann galt es die Reserven auf der 2. Hälfte der Strecke optimal einzuteilen. Martin Schöllerl lieferte sich mit Alexander Körner ein packendes Kopf an Kopf-Rennen und konnte am Ende einen Vorsprung von 50 Sekunden einfahren. Der erfahrene Thomas Scheitel konnte sich gegen die hungrigen Neuzugänge und 10-km Debütanten, Georg Sachs und Fabian Buchleitner, behaupten und lief mit knapp 01:20 Minuten Vorsprung vor s…

Faszination BMW Berlin Marathon, 16.9.2018

Für St. Margarethens Marathon-Ass Franz Weixelbaum ist der Berlin Marathon ein fixer Bestandteil des Laufkalenders und auch das Highlight der Saison. Zum fünften Mal hintereinander war er mit den Weltbesten an der Startlinie des schnellsten Marathons weltweit. Das neue Rekordstarterfeld von fast 45 000 Marathonbegeisterten wartete bei sehr guten Verhältnissen auf das Startsignal.

Ein Schuss und los ging es. Die Strecke ist nicht nur schnell sondern aufgrund der vielen Zuschauer sehr kurzweilig, da man ständig angefeuert wird oder Musik aus irgendeiner Richtung zu hören ist.
Franz startete im geplanten Tempo für eine Zielzeit von 2:45 Stunden, doch musste bereits nach 10km das Tempo ein wenig reduzieren. Nach den ersten Sehenswürdigkeiten und der Halbmarathon-Marke war klar, dass es noch ein hartes Stück Arbeit werden würde. Er kämpfte nun von Kilometer zu Kilometer und hielt die Laufgeschwindigkeit so gut wie möglich. Schlussendlich lief er nach 2:49 Stunden durchs Brand…